Mini Augmented Vision: Eine Augmented Reality Brille für mehr Sicherheit und Komfort

Mini Augmented Vision: Eine Augmented Reality Brille für mehr Sicherheit und Komfort
April 11 19:50 2015 Print This Article

Mini zeigt auf der Auto Shanghai 2015 die Zukunft der Vernetzung von Maschine mit dem Menschen über eine Brille. Das ganz funktioniert ähnlich wie Google Glass oder andere Augmented Reality-Brillen, nur ist diese Brille speziell für die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Fahrer entwickelt worden.

Mini Augmented Vision 04 Mini Augmented Vision 03 Mini Augmented Vision 01

Das Design erinnert mich irgendwie an alte Fliegerbrillen, aber macht dennoch was her. Die Brille, welche in Zusammenarbeit mit Qualcomm entwickelt wurde, versorgt den Fahrer mit folgenden Informationen:

  • Zieleingabe für Navigation und Übergabe an das Fahrzeug: Orte als Zielpunkt auch außerhalb des Fahrzeugs auswählen und anschließend an dieses übergeben.
  • First Mile / Last Mile: Navigationsanzeige vom aktuellen Standort zum Fahrzeug bzw. vom Fahrzeug zum Ziel.
  • Head-Up-Funktionen: Anzeige von Geschwindigkeit, Tempolimit, usw. über die Brille und damit im primären Sichtfeld des Fahrers. Diese werden stets an der gleichen Position oberhalb des Lenkrads angezeigt, um keine Verkehrsteilnehmer zu überdecken.
  • Kontaktanaloge Navigation und Points of Interest: Erweiterung der Realität durch kontaktanaloge Navigationspfeile “auf der Straße”, sodass der Blick stets auf den Verkehr gerichtet bleiben kann. Zusätzlich ist eine kontaktanaloge Anzeige interessanter Orte entlang der Route, wie zum Beispiel freier Parkplätze, möglich.
  • Messaging: Bei eingehender Nachricht wird ein kleines Symbol in der Brille angezeigt. Die SMS/Kurznachricht kann dann durch das Fahrzeug vorgelesen werden. Aus Sicherheitsgründen ist das Anzeigen des Textes während der Fahrt nicht möglich.
  • X-Ray-View / transparente Fahrzeugteile: Der virtuelle Blick durch Fahrzeugteile (wie A-Säule, Türen, etc.) wird ermöglicht, um verdeckte Bereiche sichtbar zu machen.
  • Augmented Parking: Erleichtert das Einparken durch das Einspielen der Bilder einer im (rechten) Spiegel verbauten Kamera in die Brille. So lässt sich der Abstand zum Randstein eindeutig und bequem feststellen.

Es gab ja bereits Ansätze die Google Glass als Reperaturhandbuch für das eigene Fahrzeug zu verwenden. Ich bin ein großer Freund dieser Technologie und werde dieses Jahr auf der InsideAR in San Francisco sein.

Ich würde mir wünsche, dass die Brille von Mini Augmented Vision nicht nur im Fahrzeug verwendet werden kann, sondern auch als eigenständiges Accessorie. Desweiteren wäre es cool, wenn sich die Gläser automatisch tönen lassen würden um eine Sonnenbrille zu erhalten. Jedoch weiß ich nicht in wiefern dies die Funktion der Brille beeinträchtigt.

Peter
Blogger at Mobtivity
I'm using multi-billion dollar satellites to find "tupperware" in bushes.
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Add a Comment

Leave a Reply