Audi, BMW und Daimler einigen sich über den Kauf von Here Maps

Audi, BMW und Daimler einigen sich über den Kauf von Here Maps
August 04 00:16 2015 Print This Article

Die drei deutschen Autobauer Audi, BMW und Daimler haben sich mit der Nokia Corporation über den Kauf des Kartendienstes Here geeinigt. Grund für den Kauf ist die Sicherstellung der Verfügbarkeit der Produkte und Dienstleistungen von HERE als offene, unabhängige und wertschaffende Plattform für cloud-basierte Karten und Mobilitätsdienste.

Die drei Partner übernehmen Here jeweils zu gleichen Teilen und keiner strebt eine Mehrheit an.

HERE schafft die Grundlage für die nächste Generation der Mobilität und ortsbezogener Dienste. Für die Autoindustrie ist dies die Basis für neue Assistenzsysteme bis hin zum vollautomatisierten Fahren. Dabei werden hochpräzise digitale Karten mit Echtzeit-Fahrzeugdaten verbunden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und innovative Produkte und Dienstleistungen zu ermöglichen. Auf Grundlage der gemeinsamen Rohdaten können alle Automobilhersteller ihren jeweiligen Kunden differenzierte und markenspezifische Dienste anbieten.

Das Management von HERE soll auch weiterhin unabhängig bleiben – mit dem Ziel, den Business Case von HERE als für alle Kunden offene Plattform weiter voranzutreiben. Das Konsortium wird sich nicht im Tagesgeschäft engagieren.

Also keine Sorge, falls ihr Here Maps auf euren Smartphones verwendet, diese Apps werden auch weiterhin gepflegt.

Peter
Blogger at Mobtivity
I'm using multi-billion dollar satellites to find "tupperware" in bushes.
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Add a Comment

Leave a Reply